Müller - Riesling - Weißwein - Deutschland - Mosel

(Müller-Riesling) Hochgewächs - Im Norden  nur bei der Weinfee zu erhalten .

Der Begriff Hochgewächs ist eine bestimmte Bezeichnung für eine besondere Art von Riesling aus deutschen Anbaugebieten

(auch Riesling-Hochgewächs genannt).

 

Die Bezeichnung ist seit dem Jahr 1987 im Weingesetz verankert und beschreibt einen sogenannten "Typenwein besonderer Herkunft".


Riesling - "Weinhaus Müller" Riesling-Hochgewächs Lagenwein 2016 - halbtrocken

 

Land:                          Deutschland

 

Region:                      Mosel

 

Rebsorte:                   Riesling

 

Geschmack:               Gelbgrünes Farbspiel, getragen von eleganten Fruchtaromen von Mirabelle und Aprikose, begleitet von grünem Apfel.
Würzig und von langanhaltender Präsenz.

 

Passt zu:                     leichte Gerichte, Fisch oder Salate                                   

 

Infos:         Hier in den Terrassenweinlagen des unteren Laufs der Mosel bietet das enge Tal mit seinen steilen felsigen Flanken und seinem mediterran geprägten Klima eine einzigartige Grundlage für vielfältige, mineralisch unverkennbare Weine. Die Schieferverwitterungsböden lassen die Reben tief wurzeln, geben Ihnen Halt, speichern Wärme und versorgen sie mit wichtigen Nährstoffen.


Größte Bedeutung wird der Pflege und Bearbeitung der Weinberge geschenkt, seit Generationen wird ein naturnaher Anbau gepflegt.

Die Weinberge befinden sich in renommierten Lagen der Terrassenmosel.

In den verschiedenen Lagen, wie hier: Gülser Bienengarten genießen unsere Trauben eine möglichst lange Vegetationsperiode (bis zu 120 Tage). 

 

DLG-Bundesweinprämierung 2015:

Bundesehrenpreis für Weingut Toni Müller (Mosel)

 

Hochgewächs

Um als Hochgewächs zu gelten muss ein Riesling die Qualitätsstufe Q.b.A. aufweisen. Zusätzlich müssen die Trauben ein Mostgewicht haben, dass 7 bis 10 Grad Oechsle über dem für das jeweilige Wein-Anbaugebiet geltenden Richtwert liegt und der fertige Wein sollte einen um 1,5% höheren Alkoholgehalt vorweisen können, als es für das Anbaugebiet üblich ist.

Die Qualität des Weins wird hierbei bereits bei der Lese durch spezielle Kontrollverfahren erfasst. Für die amtliche Prüfnummer muss der Wein mindestens 3,0 Punkte in der Qualitätsprüfung erreichen, um als Hochgewächs zu gelten. Der Begriff Hochgewächs wurde erstmals eingeführt, um Weine aus den Steillagen des Saar-Mosel-Ruwer Gebiets zu bezeichnen. 

Im Norden nur bei der Weinfee zu erhalten.

  

Versandkostenpauschale nur 5,95€, versandkostenfreie

Zulieferung ab einem Bestellwert von 85,00€ in Deutschland! 

 

Abfüller: 

Weingut Toni Müller / Am Mühlbach 96, 56072 Koblenz

Alkohol

Säure ges.

Rest- zucker

Menge

Hinweis

12,0 % vol

0,0 g/l

0,00 g/l

0,75 l

enthält Sulfite

Müller Riesling-Hochgewächs

6,60 €

8,80 € / L
  • 1 kg
  • verfügbar
  • 2 - 3 Werktage Lieferzeit

Der Riesling gehört zu den hochwertigsten Weinsorten der Welt und wird von Kennern und Laien gleichermaßen geschätzt.

 

Sein hohes Ansehen weltweit als Königin der Reben verdankt dieser Weißwein vor allem seinen lebendigen und vielfältigen Aromen. Trotz der Ausprägungen des Anbaugebiets, die sich im Bouquet widerspiegeln, bewahrt der Riesling seinen typisch säuerlichen Geschmack.

Besonders ist auch seine Langlebigkeit, die es möglich macht, den Riesling fünf bis zehn Jahre reifen zu lassen.

 

Ein Wein wie kein anderer.

 

Vor allem Riesling aus Deutschland wird weltweit geschätzt, da diese Weine einen ganz eigenen Charakter mitbringen. Heute werden 20 % der Weinanbaufläche mit dieser Rebe bestellt, die nördlichen Gegenden mit steilen Hängen werden dabei bevorzugt. Nur so bekommen die Reben im späten Herbst ausreichend Sonne und Wärme für einen ausgezeichneten Geschmack. Bedeutende Anbaugebiete sind das Rheingau, Mosel und die Pfalz.