Hemer - Weißwein - Deutschland - Rheinhessen - Grauburgunder

(Hemer-Grauer Burgunder - Pinot Grigio) - Bestes Bio-Weingut 2016.


Grauer Burgunder - Weingut HEMER Grauer Burgunder [ Öko/ Bio / Vegan] 2016

 

Öko-Kontrollstelle
DE-ÖKO-039

 

Land:                          Deutschland

 

Region:                      Rheinhessen / Bereich Wonnegau u. Nierstein

 

Rebsorte:                   Grauer Burgunder ( auch Grauburgunder / Pinot grigio (in Italien)

 

Geschmack:              Ein zarter Duft nach reifer Honigmelone und die Geschmeidigkeit von Schmelz und Säure machen diesen Wein zum Allroundtalent. Frische und Spritzigkeit ist bei diesem Wein eine Selbstverständlichkeit. Ein geschmeidiger Grauer Burgunder mit einer besonderen Eleganz und Ausdrucksstärke.

 

Passt zu:                    Gegrilltes Lamm oder gebratener Fisch leicht mit Muskatnuss gewürzt, passen hervorragend zu diesem Wein. Zum Nachtisch kann es Zimteis mit Orangen sein. Aber auch kräftig zubereitetet Spargel-Fisch-Kombinationen sind durchaus mit einem gehaltvollen Grauburgunder zu genießen.

 

 

Infos:    Boden: Durch das Cuvée aus zwei unterschiedlichen Gemeinden entstand ein außergewöhnlich zarter und doch kraftvoller Burgunder. Die Lehm-, Lette- und Sandböden haben eine beeindruckende Kombination von Wein hervorgebracht. Die Trauben wurden durch zweimaliges Auslesen soweit selektiert, dass nur bestes Lesegut zur schonenden Kelterung und Vergärung kam.
 
Das 1902 entstandene Weingut wird heute von den Brüdern Hemer geführt.


Die 35 Hektar werden seit 2003 ökologisch angebaut und unterliegen den
ECOVIN Richtlinien. 


 Versandkostenpauschale nur 5,95€, versandkostenfreie

Zulieferung ab einem Bestellwert von 85,00€ in Deutschland! 

 



Abfüller: 

Wein & Sektgut Hemer GbR - Rathausstrasse 1 - 67550 Worms-Abenheim 

Alkohol

Säure ges.

Rest- zucker

Menge

Hinweis

13,0 % vol

6,20 g/l

3,80 g/l

0,75 l

enthält Sulfite

Weingut HEMER Grauer Burgunder
6,80 € 1

5,44 €

7,25 € / L
  • 1 kg
  • verfügbar
  • 2 - 3 Werktage Lieferzeit

Vegan leben und Wein genießen?

Ist denn nicht jeder Wein vegan?

Natürlich ist Wein ein rein pflanzliches Produkt!

Allerdings wird bei der Weinherstellung manchmal zur Klärung und Filtration Gelatine, Kasein, Hühnereiweiß oder Hausenblase (getrocknete Schwimmblase) eingesetzt. Diese Stoffe binden die Trübteilchen im Wein, setzten sich am Boden ab und können dann aus dem Wein filtriert werden.

 

Wenn bei der Erzeugung eines Weines keinerlei tierische Hilfsmittel zum Einsatz kommen und z.B. Bentonit (ein Gestein, das eine Mischung aus verschiedenen Tonmineralien ist) zur Klärung verwendet wird, dann darf der Wein als vegan bezeichnet werden.

Hemer erzeugt seit 2004 durch Ecovin zertifizierte Bioweine und setzen seit dieser Zeit keinerlei tierische Hilfsstoffe in dem Weingut ein.

 

Seit 2014 sind die Weine nun auch durch den Vegetarierbund Deutschland vegan zertifiziert.

 

Daher sind alle Hemer -Weine und -Sekte nun offiziell rein vegan und garantieren unbeschwerten Genuss!


Der Grauburgunder, Pinot Gris, Pinot Grigio oder Ruländer hat seinen Namen der Farbe seiner Trauben zu verdanken, die einen leichten Graustich bekommen.

Auch wenn die Heimat dieser Rebsorte eigentlich in Norditalien liegt, hat der Grauburgunder vor allem in den letzten Jahren besonders im Weinland Deutschland an Bedeutung gewonnen. Die körperreichen Grauburgunder-Weine eignen sich hervorragend zum Essen.

Dabei reicht die Spanne von süßlicheren Weinen bis zu frischen, trockenen Jahrgängen.

 

Deutschlands Grauburgunder im Trend

 

Wie der Name es schon verrät, stammt die hochwertige Rebe ursprünglich aus dem französischen Burgund. Da die Sorte kalkige und steinige Untergründe bevorzugt, eignen sich aber auch viele Anbaugebiete in Deutschland hervorragend. Und gerade hier wird der Grauburgunder zunehmend beliebter – 5.600 Hektar Anbaufläche sind bereits dem Grauburgunder gewidmet. 

 

Jung als Sommerwein, gereift zu deftigen Speisen.

 

Ein junger Grauburgunder ist leicht sowie trocken bis halbtrocken und somit der ideale Wein für den Sommer. 


Unterschied Pinot Grigio und Grauburgunder

 

Kurz gesagt gibt es gar keinen Unterschied zwischen den beiden Bezeichnungen. Sowohl Pinot Grigio als auch Grauburgunder bezeichnen die gleiche Rebsorte, ebenso wie das französische Pinot Gris. Die Weinbeeren des Pinot Grigio sind zwar rötlich bis rot, aber sie werden dennoch den weißen Rebsorten zugeordnet. "Pinot" bedeutet "Kiefernzapfen"; der Name rührt daher, dass die Weintrauben diese Form aufweisen. Den deutschen Namen Grauburgunder bekam die Rebsorte, da sie vermutlich aus Burgund importiert wurde. Die Farbe der Weinbeeren spielte auch hier mit in den Namen ein.