Plansel Selecta - Tinta Barroca - Rotwein - Portugal - Vinho Reg.

Exklusive Abfüllung, nummeriert   1-6.000 pro Jahrgang!!


Tinta Barroca - Quinta da PLANSEL SELECTA – 2017

 

Land:                          Portugal

 

Region:                       Alentejano (Vinho Regional)

  

QUALITÄTSBEZEICHNUNG:

Vinho Regional Alentejano “Colheita Seleccionada” 

 

Rebsorte:                   Tinta Barroca

 

Geschmack:  der Wein präsentiert sich in intensivem Granatrot. Aromen von Herzkirsche, etwas Bitterschokolade und Zedernholz. Am Gaumen intensiv fruchtbetont, vielschichtig und edel. Außerordentlich vollmundig mit langem Abgang und mit wiederkehrender süßer Frucht.         

 

       

BODENSTRUKTUR:

Sand-, Lehm-, Ton-, Kalk- und Schieferböden. Insgesamt hoher Eisenanteil und in den tieferen Gesteinsschichten Granit. 

 

Nur 6.000 flaschen/Jahr (numeriert)

 

Ertragsreduzierung auf 35 Hektoliter pro Hektar. Selektive Handlese in kleine 25kg Leseboxen. Ausbau für 12 Monate in französischen Barriquefässern.

 

Bitte längere Zeit vor dem Genuß öffnen /dekandieren!

„Colheita seleccionada“ steht für die ausgewählte Ernte eines Jahrgangs bei Qualitäts- und Landweinen unter Angabe des jeweiligen Jahres.

 

Versandkostenpauschale nur 5,95€, versandkostenfreie

Zulieferung ab einem Bestellwert von 85,00€ in Deutschland! 

 

 

 

Exklusive Abfüllung, nummeriert  1-6.000 pro Jahrgang!!

 

 

Einführer:

Firma Orbis Vini Kai Schierke und Dorina Lindemann GbR

Schwanengasse 1 - 55252 Mainz-Kastel  

Alkohol

Säure ges.

Rest- zucker

Menge

Hinweis

15,0 % vol

5,50 g/l

4,80 g/l

0,75 l

enthält Sulfite

Quinta da PLANSEL SELECTA – Tinta Barroca

15,95 €

21,27 € / L
  • 1 kg
  • verfügbar
  • 2 - 3 Werktage Lieferzeit

Das Weingut Plansel

 

ist im südlichen Teil von Montemor, am Fuße der alten Burgfestung gelegen. Es ist im Besitz von etwa 75 ha Weinbergen, die teilweise um die Quinta herum gepflanzt, teilweise aber auch in Richtung Arraiolos zu finden sind.

 

Das Klima ist relativ gemäßigt, kann  im Winter aber bis zu minus 4°C und im Sommer extreme Temperaturen bis zu 45°C erreichen die zur Lesezeit Nachtbetrieb erfordern. 

 

Das nächtliche Absenken der Temperaturen im Sommer auf unter 18° C hebt das besondere Aromaprofil und die fantastische Säurestruktur unserer Leitrebsorten hervor.

 

Jedes Jahr stehen die Winemaker Dorina und Carlos, bedingt durch die jährlich unterschiedlichen klimatischen Verhältnisse, vor neuen Herausforderungen, die sie wiederum nur durch das profunde Wissen über diese Rebsorten zu meistern gelernt haben. 

 

Die Quinta da Plansel liest die Trauben zu ca. 70% mit der Hand und um Dorina hat sich im Laufe der letzten 20 Jahre eine kleine erlesene Gruppe von 30 Frauen gebildet, die genau wissen auf was die Winzerin Wert legt. 

 

Die Lese selbst erfolgt selektiv. Es wird nicht nur im Keller aussortiert, sondern bereits im Feld und somit kommt nur gesundes Lesegut in dem Weingut an.

Wichtig ist auch, dass Dorina auf die Kühlung  der Trauben viel Wert legt, die teilweise schon direkt nach der Traubenlese bei den Weißweinen eingesetzt wird und eine schonende Weiterverarbeitung ermöglicht.

 

Die geernteten und gekühlten Trauben müssen möglichst schnell verarbeitet werden, da die Maische und der Most vor der Gärung für unerwünschte Oxidation und damit für negativ zu bewertende Aromen anfällig sind. Auch während des Annahmeprozesses wird das Lesegut mit Trockeneis kühl gehalten. Die Rotweine werden nach der Annahme entrappt und in die verschiedenen Gärtanks gefüllt.


Die frühreifende Sorte eignet sich für trockene Gebiete, wie man sie in den Hanglagen des Douro findet, und erbringt dunkle, farbkräftige Weine. In Portugal wird sie auf ca. 7.200 Hektar kultiviert. Der Tinta Barroca ist eine seit Jahrhunderten im portugiesischen Dourotal angebaute Rebsorte und trägt einen wichtigen Teil zur Erzeugung hochwertiger Portweine bei. Bis ins 19. Jahrhundert wurde sie unter dem Namen Tinta Grossa geführt. Ihre Herkunft ist nicht geklärt, man vermutet aber, dass die Sorte in engem Zusammenhang mit der ebenfalls im Portwein verwendeten Touriga Franca steht. Tinta Barroca bringt gute Erträge und reift früh aus, im warmen Dourotal ist sie aber anfällig für Hitzeschäden und Blattwelke. Außerdem reagiert sie empfindlich auf Echten und Falschen Mehltau. Unter den zahlreichen Rebsorten, die für die Erzeugung von Portwein zugelassen sind, gehört Tinta Barroca zu den fünf wichtigsten.