Mabis Neropasso - Rotwein - Italien- Venetien

(Biscardo)


Biscardo - Mabis Neropasso rosso Veneto 2017

 

Land:                          Italien

 

Region:                      Venetien, Verona

 

Rebsorten:                 Cuvee aus:  Corvinone/Corvina/Cabernet Sauvignon

 

Geschmack:               Am Gaumen ist der Neropasso Rosso elegant, harmonisch, voll und seidig, mit süßlichen Tanninen im Abgang.
Noten von schwarzen Kirschen und Pflaumenkompott zeichnen diesen Rotwein aus.

 

Passt zu:                    Nudeln, weißem und rotem Fleisch, Grillhähnchen, Frischkäse sowie gereiftem Käse

 

Infos:                          Die italienische Familie Biscardo betreibt seit mehr als 100 Jahren erfolgreich Weinanbau in der größten Weinregion Italiens: in Venetien.

 

Die Weine sind bekannt für ihre hohe Qualität und Zugänglichkeit sowie ihr ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis.
Natürlich setzt Mabis dabei vornehmlich auf die Rebsorten, die ihre Heimatregion auszeichnen. 

 

 

Ein Teil der für diesen Wein verwendeten Trauben wird vorher getrocknet dieses Verfahren wird Apassimento genannt. Dies ist eine einzigartige Methode, die für die Erzeugung von Weinen aus der Region Veneto charakteristisch ist. Die Trauben werden vor dem Pressen getrocknet. Die Trauben werden zur perfekten Reife während der manuellen Ernte ausgewählt.
Dieses Herstellungsverfahren verleiht dem Neropasso eine intensive, rubinrote Farbe. Das Bouquet zeigt sich herrlich würzig und vollaromatisch
.

 

 

Versandkostenpauschale nur 5,95€, versandkostenfreie

Zulieferung ab einem Bestellwert von 85,00€ in Deutschland! 

 

 

 

Einführer: 

WeinBaule, Savignystraße 49, 60325 Frankfurt

Alkohol

Säure ges.

Rest- zucker

Menge

Hinweis

13,5% vol

5,60 g/l

10,00
g/l

0,75 l

enthält Sulfite

Mabis Neropasso rosso Veneto 2017

8,45 €

11,27 € / L
  • 1 kg
  • verfügbar
  • 2 - 3 Werktage Lieferzeit

Der italienische Hersteller Mabis - Biscardo Vini

 

ist bekannt für traditionelle, italienische Weine. Die Familie schaut auf eine lange Tradition der Weinherstellung zurück, die in Venetien ihren Ursprung fand. Dort begannen die Vermarktung und der Ausbau von Weinen aus der Region. Im Laufe der Zeit dehnte sich die Herstellung auch auf andere Gebiete Italiens aus.

 

In Verona ist der Hauptsitz der Mabis - Biscardo Vini und wird heute von den beiden Brüdern Maurizio und Martino geleitet. Maurizio darf sich zu den erfahrensten Weinerzeugern der Region zählen und wird nicht selten von bekannten italienischen Produzenten als Berater engagiert.

Bei der Herstellung der Weine setzt Biscardo auf Tradition. Die Weine werden in den sogenannten "Canevini" gelagert, die kalten Kellerräume, in denen die typischen Recioto und Amarone-Weine in Eichenfässern gereift werden.

 

Mittlerweile stellt die Familie seit vier Generationen eigenen Wein in Venetien her. Bis heute steht Biscardo für traditionelle Weine und hohe Qualität, was regelmäßig mit Auszeichnungen belegt wird.

 

Neropasso

 

Die Weine der Familie Biscardo sind bekannt für ihre unglaubliche Süffigkeit. So auch der rote Neropasso! Der Neropasso ist ein kräftiger und intensiver Rotwein mit feiner Würze und Aromen von Kirschen und Pflaumenkompott.

 

 

Dazu kommt ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Trauben für diese Weine werden zur optimalen Reife manuell ausgewählt und geerntet. Anschließend werden sie mit der für die Region charakteristischen Appasimento Methode verarbeitet. Mit viel Erfahrung und Leidenschaft zur Tradition entstehen die beiden außergewöhnlichen Tropfen.  


Valpolicella

 

Neben den prestigeträchtigen Vorzeigeweinen Amarone und Ripasso werden im Valpolicella in der Gegend bei Verona

der Valpolicella Classico und Valpolicella Superiore erzeugt.

 

Sie sind die Erben des Weins, den die Römer als Vino Retico (Rhätischen Wein) bezeichneten. Er wurde im “vallis polis cellae”, dem Tal der vielen Keller erzeugt. Irgendwann wurde aus dem Namen des Tals der Name des Weins.

 

Valpolicella wird in insgesamt 19 Gemeinden in einem Streifen von 45km Länge und maximal 8km Breite hergestellt. Nur sie dürfen den Namen Valpolicella verwenden.


Das Appassimento Verfahren

 

Wein aus angetrockneten Trauben war schon in der Antike bekannt. Die alten Griechen und Römer drehten die Früchte am Rebstock leicht ein, so dass die Saftzufuhr unterbrochen wurde und die Beeren zu Rosinen schrumpften. Dies erhöhte die Zuckerkonzentration in der Frucht und ermöglichte wohlschmeckende Weine mit hohem Alkoholgehalt und langer Haltbarkeit, die folglich auch über große Entfernungen gehandelt werden konnten.

 

Es muss eine perfekte und gesunde Traubenreife gegeben sein, wenn die Trauben während der manuellen Ernte ausgewählt werden.

Man wählt nur die dünsten Weintrauben, weil die Trauben nicht zu dicht zu einander sind, damit die Luft zirkulieren kann.

Die Trauben werden dann in großen, perforierten Plastikkisten gelegt. Auf dieser Weise wird für die optimale Ventilation gesorgt.

Die Kisten werden dann in einem großen, luftigen Zimmer gestapelt.

Die Trauben werden regelmäßig kontrolliert, so dass die Appassimento an genau der richtigen Art und Weise stattfindet.

 

Ripasso meint etwas anderes! 

 

Achtung: Ripasso klingt ähnlich und taucht in ähnlichen Zusammenhängen auf, wird daher gern mit Appassimento verwechselt, obwohl es sich um ein völlig anderes Verfahren handelt. Beide sind typisch für die Region Valpolicella DOC.

 

 


3% werden zusätzlich abgezogen, wenn Sie den Gutscheincode      - Wein3  -   am  Ende der Bestellung eingeben!

 

Der Shop ist immer für Sie geöffnet!

 

 

7* 24 

 


Wir bitten um eine positive Bewertung

Vertreten durch die IT-Recht Kanzlei
Vertreten durch die IT-Recht Kanzlei