Le Reysse - Rotwein - Frankreich - Bordeaux

(Chateau Le Reysse  - Cru Bourgeois - Médoc / Bordeaux)


"LE REYSSE" Cru Bourgeois AOC 2012

 

Land:                          Frankreich

 

Region:                      Médoc / Bordeaux

 

Rebsorten:                  Cuvée aus:   60% Cabernet Sauvignon, 40% Merlot

 

Geschmack:               Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. Reife schwarze Beeren, feine Edelholzwürze, süße Gewürznoten, Orangenzesten, schokoladiger Touch. Saftig, gute Komplexität, seidige Textur, feine dunkle Brombeernote, angenehme Mineralik, zart nach Kirschen im Abgang, besitzt gute Länge, feiner Essensbegleiter, verfügt über Frische, trinkanimierender Stil.

 

Passt zu:                    immer gerne zu Steak, Wild

Infos:         Das Château LE REYSSE ist durch Erbteilung aus Château LASSUS hervorgegangen.

Patrick Chaumont bekam von seinem Vater zwei Wein-Lagen, von denen eine die Bezeichnung LE REYSSE trägt.
Im Jahr 1983 gründete Patrick Chaumont das Château LE
 REYSSE indem er seine Rebflächen aus dem genossenschaftlichen Verbund heraus nahm und im neu gebauten Chai vinifizierte. Der Wein des Château LASSUS verblieb zunächst in der genossenschaftlichen Kellerei.

 

4,5 ha Rebflächen in der Gemeinde Bégadan
Produktion: nur 25.400 Flaschen
Terroir: Graves Girondines
Rebsorten: 55 – 75 % Cabernet Sauvignon, 45 – 25 % Merlot
Alter der Rebstöcke: über 50 Jahre
Ausbau: Barrique für 20 Monate

 

Jahrgangs – Informationen zu Château LE REYSSE

 

Das Cuvee des 2012er Jahrgangs besteht aus Cabernet Sauvignon und Merlot, das Cuvée wurde nach Rebsorten getrennt ausbaut,
der Cabernet Sauvignon in Fässern aus Troncais Eiche und der Merlot in Allier-Fässern aus.

 

Den 2012er Jahrgang hat Stefan Paeffgen nicht weniger als 20 (!) Monate im Barrique ausgebaut und die Weine haben das bestens vertragen!

Zum Vergleich, 2010 und 2011 waren „nur„ 12 Monate im Barrique, wobei viele Chateaux dieser Preisliga die Weine sogar bereits nach 8-10 Monaten aus dem Fass holen.

Den langen Ausbau in besten Fässern sieht Stefan Paeffgen als unausweichliche Investition an, obgleich jeder neue Jahrgang immer wieder einer große finanzielle Belastung gleichkommt.

 

Bestes Terroir an der Gironde, alte Reben, strengste Selektion und Lagen/Rebsorten getrennter Barriqueausbau ergeben einen stilechten und geradlinigen Médoc-Wein mit hohem Reife-Potential. Seit 2011 keine Schönung des Weines und mit Ausnahme von Schwefel keine weiteren Zusätze.

 

Château LE REYSSE ist ein typischer Médoc Wein mit einer sehr direkten Stilistik. Die alten Reben, die strenge Selektion sowie der lange Ausbau im Barrique verleihen diesem Wein ein sehr hohes Maß an Komplexität, dabei spiegelt sich das Terroir in seiner Finesse wieder.

Dieser hohe Grad an Komplexität des LE REYSSE ermöglicht Genießer-Ambitionen. Die Stilistik wird direkt auf den Punkt gebracht und trotzdem lassen sich Finesse, Vielschichtigkeit, Komplexität entdecken. Diese Vielfalt setzt sich über den Mittelteil fort und will in der Länge kein Ende finden. Bei alledem darf der LE REYSSE aber auch Spaß machen!

Ein Familienunternehmen in Médoc gegründet im Jahr 2010 vom Kölner Steffen Paeffgen!

 ------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Cru Bourgeois bedeutet wörtlich „Bürgerliches Gewächs“ und bezeichnet eine Kategorie qualitätsorientierter Weingüter in Bordeaux. 

Sie folgen in der Hierarchie auf die Grand Cru Classés, die den „Adel“ des Bordelaiser Weinbaus darstellen.

 

Die Bezeichnung als Cru Bourgeois gilt für das Weingut, das Château.  

 

Die Crus Bourgeois des Médoc haben sich in einer Vereinigung zusammengeschlossen, der Alliance. Im Jahr 2003 umfasste sie 230 Châteaux mit einer Rebfläche von zusammen 7.200 ha, das sind 44 % der Anbaufläche des Médoc. 

 

 

Versandkostenpauschale nur 5,95€, versandkostenfreie 

Zulieferung ab einem Bestellwert von 85,00€ in Deutschland! 

 

Einführer: 

Château LASSUS /   1, Route de Condissas /     33340 Bégadan / Franceg 

Alkohol

Säure ges.

Rest- zucker

Menge

Hinweis

13,5 % vol

3,13 g/l

0 g/l

0,75 l

enthält Sulfite

Château "LE REYSSE"

17,40 €

23,20 € / L
  • 1 kg
  • verfügbar
  • 2 - 3 Werktage Lieferzeit


Medoc

 

Das Médoc ist eine dreiecksförmige Halbinsel im Département Gironde im Südwesten Frankreichs, die zwischen der Atlantikküste an der Biscaya, dem Mündungsarm Gironde und dem Meeresbecken von Arcachon liegt.

 

Im östlichen Teil der Halbinsel waren lange schon Besiedlung, Ackerbau und vor allem Weinbau anzutreffen: Das Médoc ist zugleich eine der bekanntesten Weinbauregionen der Erde.

 

Der karge Boden der Endmoränen aus der Vergletscherung der Pyrenäen-Eiszeiten bietet für die dort meist verwendeten Rebsorten 

Cabernet-Sauvignon und Merlot beste Voraussetzungen.

 

Das Weinbaugebiet erstreckt sich auf einer Länge von 80 km und einer maximalen Breite von 10 km. Die mit Reben bestockte Fläche beträgt 15.950 Hektar.

 

Auf dem linken Ufer der Gironde erstreckt sich auf der ganzen Länge das Weinanbaugebiet des Médoc, einer niedrig gelegenen, sanft abfallenden Landschaft mit sedimentalem Untergrund (Schotter und Kies), der aufgrund seiner Durchlässigkeit für den Weinbau hervorragend geeignet ist.

 

Als beste Lagen gelten diejenigen, die „das Wasser sehen“, d. h. innerhalb des speziellen Mikroklimas liegen,

das von der Gironde gestaltet wird: Das Licht wird durch die große Wasseroberfläche reflektiert und Wärme gespeichert,

so dass die Bedingungen für die Traubenreife optimal sind.

 

Médoc ist eine subregionale Weinbau-Appellation der Region Bordeaux. Die Appellation gilt für das gesamte Médoc, wird aber faktisch nur für den nördlichen Teil der Halbinsel verwendet. Hier liegt der Anteil des Merlot in der Regel höher als in den anderen Teilen des Médoc, so dass die Weine etwas fruchtiger und geschmacklich runder sind.

Jahrgangshinweis: 2012

Sehr ähnlich wie 2011, die Wetterbedingungen waren fast genauso schwierig. Wenn man das alles nicht weiß und nur die Weine probiert, kommt man zum Schluss, 2012 sei ein großer Bordeaux-Jahrgang – und als solchen kann man ihn letztlich auch bezeichnen.


Das Weinbaugebiet Bordeaux, auf Französisch Bordelais, ist das größte zusammenhängende Anbaugebiet der Welt für Qualitätswein.

Typisch sind die trockenen, langlebigen Rotweine, die im Médoc fruchtiger und in Saint-Émilion und Pomerol sanfter und voller ausfallen.

 

Die Region lässt sich in fünf deutlich unterschiedliche Gebiete einteilen:

 

Das Médoc beginnt nördlich von Bordeaux und zieht sich über 70 km auf dem linken Ufer der Gironde.

Die Graves beginnen südlich von Bordeaux und nehmen das südliche Ufer der Garonne ein.

Das Entre-Deux-Mers ist das Hügelland zwischen Garonne und Dordogne.

Das Libournais bezeichnet die Umgebung der Stadt Libourne auf dem rechten Ufer der Dordogne.

 

Nordwestlich davon liegen Blayais und Bourgeais nördlich des Zusammenflusses von Dordogne und Garonne.

 

Zusammenfassend werden Médoc und Graves auch als „Linkes Ufer“ und das Libournais als „Rechtes Ufer“ bezeichnet.

Sie können in Google ganz einfach Ihre Bewertung für diesen Shop abgeben.

Sofern etwas nicht OK war, bitte sagen Sie es uns direkt, denn nur dann können wir uns verbessern. 


Bitte auf das nebenstehende "Google"-Bild drücken und
über Ihren Google-Account können Sie Ihre Bewertung abgeben!

 

 




Vertreten durch die IT-Recht Kanzlei
Vertreten durch die IT-Recht Kanzlei