Amarone - Rotweine online  gut und günstig kaufen!


Sie finden hier unsere Rotweine, die nach dem Amarone Verfahren ausgebaut wurden, über die nachstehende Auswahl können Sie auf  diesen Wein zugreifen.

"Tommasi Viticoltori" Amarone della Valpolicella C
    Land:                          Italien   Region:                      Venetien, Conca d'Oro und La Groletta   Rebsorte:                  Cuvée aus:    50% Corvina Veronese, 30% Rondi ... (mehr lesen)
36,90 € 1 34,60 € 2 46,13 € / l
Tommasi Family Estates - das Trio der Spitzenweine
  Sangiovese - "Casisano" - Brunello di Montalcino 2011   Land:                          Italien   ... (mehr lesen)
105,20 € 1 102,99 € 2 42,20 € / l

Amarone ist die Bezeichnung für einen trockenen Rotwein aus Venetien (Italien). Das Besondere ist, dass die Trauben aus den Sorten Corvina, Rondinella und Molinara, aus denen der Amarone entsteht, zwei bis fünf Monate auf Holzgittern oder Strohmatten unter Dach luftgetrocknet werden (Appassimento) - siehe unten. 

 

Die Ausbauvarianten in dieser Weinbauregion sind u.a. Valpolicella, Valpolicella Classico, Superiore, Superiore Ripasso und Amarone.

Seit 2010 gilt der Amarone di Valpolicella als DOCG-Wein. Bei dem Amarone handelt es sich um einen kräftigen und opulenten Rotwein, der sich gut im Barrique ausbauen lässt.

 

Meist weist er einen hohen Alkoholgehalt auf und zählt inzwischen zu Italiens Top-Rotweinen.

 

„Appassimento“ (Verblühen/Schwund):

 

Die besten Weintrauben, die nicht von Fäulnis befallen sind, kommen direkt nach der Ernte zur Trocknung auf Holzgestelle und werden auf gut belüfteten Dachböden oder Lagerräumen zwei bis vier Monate getrocknet, bis sie etwa ein Drittel, manchmal sogar die Hälfte ihres Gewichtes verloren haben. Der Vorgang heißt auf italienisch „Appassimento“ (Verblühen/Schwund), siehe auch Strohwein. Vor allem das Wasser verdunstet, während Säure, Zucker und Extraktstoffe erhalten bleiben und immer stärker konzentriert werden. Da die Gefahr der Fäulnis droht, müssen die Trauben während dieses Prozesses aufwändig gedreht, umgeschichtet und bei Bedarf aussortiert und zusätzlich durch Ventilatoren belüftet werden, bevor sie fast schon als Rosinen gekeltert werden.