Cabernet Franc - Rosé - Crémant - Frankreich - Loire (de Villaret)

Rosé - Crémant aus der Provinz Saumur (de Villaret/Crémant de Loire)


Cabernet Franc JEAN DE VILLARET - Crémant de Loire A.C. Rosé

Sonderangebot!

 

 

Land:                          Frankreich

 

Region:                      Loire, Provinz Saumur

 

Rebsorte:                   Cabernet Franc

 

Geschmack:               Lachsfarben, Aromen von Erdbeeren und Himbeeren, am Gaumen Noten von Kirschen und Cassis, sehr weinig und feinfruchtig, anhaltend.

 

Passt zu:                    Aperitif, Vorspeisen, Fischgerichten, Pizza und süßen Nachspeisen

 

Infos:         Boden: Kalk- und Tuffstein.

 

  • Feine Perlage
  • Angenehm fruchtig
  • Harmonische Töne
  • Eleganter Auftritt


Weinbereitung:  
Der Crémant de Loire rosé wird in Flaschengärung aus der Rebsorte Cabernet Franc hergestellt.

Feinperlig und harmonisch fruchtig präsentiert sich dieser Rosé-Crémant voller Eleganz und Stil. 


Nach der traditionellen Flaschengärmethode (analog Champagner) und einer über 9 Monate dauernden Lager- und Reifezeit wird dieser Cremant im Maison Veuve Amiot, Saumur unter seiner Marke „Jean de Villaret“ zu einer echten Rarität ausgebaut.


Crémant de Loire ist ein französischer weißer oder rosé Schaumwein, der beidseits der Loire und einiger seiner Nebenflüsse wie dem Thouet, dem Layon und der Loir angebaut wird.

Der Crémant de Loire ist neben den anderen sechs Crémants Frankreichs qualitativ gleichwertig zu 
Crémant d’Alsace, Crémant de Bordeaux, 
Crémant de Bourgogne, Crémant de Die, 
Crémant de Limoux und Crémant du Jura.

 

 

Versandkostenpauschale nur 5,95€, versandkostenfreie

Zulieferung ab einem Bestellwert von 85,00€ in Deutschland! 

 

Einführer: 

Bela Online Service GmbH & Co. KG / Alte Weide 7 - 13, 24116 Kiel

Alkohol

Säure ges.

Rest- zucker

Menge

Hinweis

12,0 % vol

6,20 g/l

22,0 g/l

0,75 l

enthält Sulfite

JEAN DE VILLARET Crémant de Loire A.C.
8,80 € 1

8,35 €

11,13 € / L
  • 1 kg
  • verfügbar
  • 2 - 3 Werktage Lieferzeit

Unterschied zwischen Champagner und Crémant

Immer wieder fragen Kunden nach den Alternativen zum Champagner. Diese gibt es natürlich! Oft wird an dieser Stelle dann Crémant vorgeschlagen. Was sind aber die Unterschiede zwischen Crémant und Champagner?

 

Herkunft

Nur in der Champagne angebauter Schaumwein darf sich Champagner nennen. Doch in Frankreich wird natürlich auch noch in anderen Weinbauregionen Schaumwein erzeugt. Sofern dieser Schaumwein – wie bei Champagner – die zweite Gärung in der zum Verkauf kommenden Flasche durchführt, darf er sich Crémant nennen.

Die wichtigsten Crémants kommen aus dem Elsass, von der Loire und aus dem Burgund. Dort sind die Böden und das Klima anders als in der Champagne, was sich im Charakter dieser Schaumweine auch niederschlägt.

 

Rebsorten

Ein weiterer Unterschied besteht in den zur Herstellung verwendeten Rebsorten. Champagner wird zu 99% aus den Sorten Chardonnay, Pinot Noir und Meunier hergestellt.

Für Crémant kommen je nach Region andere Rebsorten zum Einsatz. An der Loire wird u.a. Cabernet Franc verwendet, im Elsass Pinot Gris, Pinot Blanc, Riesling und andere weiße Rebsorten. Da ist es keine Überraschung, dass ein im Charakter anderer Schaumwein entsteht.

 

Herstellungsmethode

Oft hört man, dass Crémant nach der gleichen Methode wie Champagner hergestellt wird. Dies stimmt, sofern man nur die Flaschengärung betrachtet. Doch es gibt dennoch auch hier wichtige und qualitätsrelevante Unterschiede.

Für Champagner dürfen aus 160 kg Trauben maximal 102 Liter Wein gepresst werden. Bei vielen guten Erzeugern sind es oft aber nur 82 Liter.

Für Crémant darf man aus 150 kg Trauben maximal 100 Liter Wein erzeugen.

 

Fazit

 

Die oft gehörte Aussage, dass es keinen Unterschied zwischen Champagner und Crémant gibt, ist zu verneinen. Wer selten Schaumwein trinkt, wird sich unter Umständen schwertun, diese Unterschiede herauszuschmecken – insbesondere, wenn eine direkte Vergleichsmöglichkeit fehlt.


Die rote Rebsorte Cabernet Franc wird in der Weinwelt häufig als „kleiner Bruder“ des Cabernet Sauvignon bezeichnet.

 

Die Bezeichnung hinkt allerdings ein wenig, denn die sehr alte Sorte Cabernet Franc ist ein Elternteil des hoch angesehenen Cabernet Sauvignon. 

 

Bestandteil vieler Bordeaux-Weine

 

Cabernet Franc ist in Frankreich zu Hause, aber nicht nur: Es gibt Anbaugebiete u.a. in Italien, in Kalifornien und Argentinien, um nur einige Länder mit Cabernet-Franc-Reben bestockten Flächen zu nennen.

Der Rebstock ist im Vergleich zum Cabernet Sauvignon wetterresistenter und daher besser für kühlere Weingegenden geeignet.

Häufig dient der Wein aus Cabernet Franc als Verschnittpartner, unter anderem auch für die berühmten Bordeaux-Weine, in denen er klassisch zusammen mit Merlot und Cabernet Sauvignon eine wohl schmeckende Verbindung eingeht.

 

Am bekanntesten sind jedoch die reinsortigen Cabernet-Franc-Weine von der Loire – aufregende und interessante Tropfen.

 

Reinsortiger Wein aus Cabernet Franc hat einen geringeren Tanningehalt als Cabernet Sauvignon, weshalb er auch früher seine Trinkreife erreicht. Außerdem ist der Wein säureärmer, fruchtiger und weicher bei einer meist helleren Farbe. 

Sie können in Google ganz einfach Ihre Bewertung für diesen Shop abgeben.

Sofern etwas nicht OK war, bitte sagen Sie es uns direkt, denn nur dann können wir uns verbessern. 


Bitte auf das nebenstehende "Google"-Bild drücken und
über Ihren Google-Account können Sie Ihre Bewertung abgeben!

 

 




Vertreten durch die IT-Recht Kanzlei
Vertreten durch die IT-Recht Kanzlei